Evangelischer Kindergarten Kinderwelt

Auf der Erde

 

Unser Kindergarten orientiert sich an der Lebenswelt des Kindes und nimmt Rücksicht auf seine individuellen Bedürfnisse. Wir fördern und stärken das Kind in seiner Entwicklung und bieten ihm einen Erlebnisort.

Die Zusammenarbeit zwischen Kindergarten und Eltern geschieht auf der Basis gegenseitigen Vertrauens. Wir respektieren Individualität, unterschiedlichen Kulturen und verschiedenen Religionszugehörigkeiten eines jeden Kinders und seiner Familie.

Der Träger des Kindergartens ist die ev. Gesamtkirchengemeinde Reutlingen. In unseren Einrichtungen sind uns alle Kinder unabhängig von Herkunft und Religion willkommen. Wir sind offen für Kinder mit Inklusionsbedarf.

Wir bieten 44 Plätze für Kinder von 3 Jahren bis zum Schuleintritt.

Unsere Öffnungszeiten: Mo- Fr. 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr

 

Kontaktdaten:

Leitung: Iris Altenhof

Berliner Ring 86

72760 Reutlingen

Telefon: 07121/61908

E-Mail: kiga.berliner-ringdontospamme@gowaway.kirche-reutlingen.de

 

Anmeldung erfolgt bei allen Reutlinger Kindergärten bei der Stadt Reutlingen über ANKER (www.reutlingen.de/anker)

 

Zur Geschichte des Kindergartens:

Schon sehr früh zeigte sich, dass erfreulicherweise viele Familien mit kleinen Kindern in den neuen Stadtteil Orschel-Hagen zuzogen. Deswegen entschloss sich die Kirchengemeinde früh, von der Stadt entsprechende Räume zu mieten, um einen „evangelischen Kindergarten“ einzurichten. Anfänglich wurden 90 Kinder betreut. Heute sind 44 Kinder angemeldet.

Um als Kind in diesem Kindergarten einen Platz zu bekommen, ist es nicht erforderlich, dass es christliche oder gar evangelische Wurzeln hat. Zurzeit (2016) sind „nur“ etwa ein Drittel der Kinder evangelisch. Dennoch ist die Zusammenarbeit mit der Jubilate-Gemeinde wichtig und immer wieder Bestandteil der Kindergartenarbeit. Deshalb sind die Kinder zum Beispiel ganz intensiv beim Erntedank-Gottesdienst mit dabei.

Leiterinnen des Kindergartens:

November 1964 bis August 1965      Frau Bocherding

September 1965 bis Juli 1982            Frau Gutknecht

August 1982 bis August 1985 Frau Golisch-Weinmann

September 1985 bis Juli 1988            Frau Ebner-Mertens

Seit August 1988        Frau Altenhof

Von Dezember 2009 bis Mitte 2013 wurde unser Projekt „Familienfreundliche Gemeinde“ vom landeskirchlichen Rahmenprojekt „Diakonat – neu gedacht, neu gelebt“ gefördert. Teilziele waren, dass die Jubilategemeinde und ihr Kindergarten miteinander diakonische Gemeinde gestalten. Ziel dabei war, dass die Jubilategemeinde ein Raum des Miteinanders für Familien in unterschiedlichen Lebenslagen ist und der evangelische Kindergarten sich als aktiver Teil der Kirchengemeinde erlebt.

Fortgesetzt wurde die Kooperation von 2013 bis 2015 im Rahmen des Projektes „Aufsuchende Bildungsberatung“ des Kultusministeriums zusammen mit dem Haus der Familie/Evangelische Bildung Reutlingen. Von 2015 bis März 2017 konnten aus esjw-Eigenmitteln noch Folgeaufgaben angepackt werden, insbesondere die gemeindediakonische Erstberatung von Familien und die Gestaltung von familienfreundlichen Aktionen.