Beerdigung

Engel zwischen Kerzen

Unser Glaube als Christinnen und Christen ist, dass wir im Leben und Sterben bei Gott aufgehoben sind und dass Gott dies in der Auferstehung Jesu von den Toten bekräftigt hat. Auch unseren Verstorbenen gilt diese Zusage der unbedingten Liebe Gottes. Diese Hoffnung soll im Bestattungsgottesdienst zum Ausdruck kommen. Das Beerdigungsritual ist Ausdruck der Liebe und der Achtung gegenüber den Verstorbenen. Trauernde Angehörige erfahren ein Stück weit Trost und Kraft.

Für Absprachen zur kirchlichen Bestattung von verstorbenen Gemeindemitgliedern können sich Angehörige entweder direkt oder über ein Bestattungsinstitut mit dem Pfarramt in Verbindung setzen. Im Vorfeld der Bestattung führt die Pfarrerin mit den Angehörigen ein Trauer- bzw. Beerdigungsgespräch. Dort wird alles weitere geklärt.

Hilfreichen Informationen rund um das Thema Bestattung, wie z.B. Formen der Bestattung, Trauergespräch, finden Sie hier: https://www.evangelisch.de/rubriken/tod-und-trauer

Eine sehr gute Seite zu Krankheit und Leiden finden Sie hier: https://www.evangelisch.de/rubriken/leiden-und-krankheit

 

LeseTipp: „Tod und Sterben – Kindern erklärt“ und „Über die Trauer“.

 

Bitte beachten:

Im Rahmen der Gottesdienste werden Bestattungen am Sonntag nach der Beerdigungsfeier verlesen und in unsere Fürbitte aufgenommen. Zu diesen Gottesdiensten laden wir die betreffenden Gemeindeglieder in besonderer Weise ein.